Schriftgröße:  normal / groß / größer

Stadtportrait

vs_Historisches_Bahnhof.jpg

Historischer Bahnhof

 

 

Die im Südosten des Landes Brandenburg gelegene Stadt Döbern erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 16 km². Es wohnen etwa 4.000 Einwohner in der Stadt.

 

Die Gemeinde verdankt ihren wirtschaftlichen Aufschwung und stetiges Wachstum dem Braunkohleabbau und der anschließenden Entwicklung der Glasindustrie im 19. Jahrhundert. Bis 1990 war das in der Stadt gelegene Glaswerk mit 1725 Beschäftigten der größte Arbeitgeber der Region. Vom Anfang des 20. Jahrhunderts stammen viele der Gebäude der Stadt, wie z.B. das historische Rathaus, der Bahnhof oder zwei der drei Kirchen. Nach 1990 ist die Einwohnerzahl der Stadt leicht rückläufig.  

 

Döbern ist eine typische brandenburgische Kleinstadt mit starker mittelständischer Wirtschaft, die wichtige Versorgungsfunktionen für die Region um die Stadt trägt.

[zurück]