Schriftgröße:  normal / groß / größer

Das Heimatlied der Stadt Döbern

Notenblatt

 

Text

Franz Mader

Franz Mader

1874 - 1937

 

Musik

Willi Felger

Willi Felger
1891 - 1970

 

Wo stolz der hohe Berg sich reckt...

Wo stolz der Hohe Berg sich reckt wie ein granit`ner Hort,
da liegt am Fuße hingestreckt mein trauter Heimatort.
Kein Webstuhl webt am Band der Zeit doch sind viel tausend Hände
zu schaffen fleißig stets bereit an deutscher Schicksalswende.

Wo himmelan auf kargem Sand der Hütten Schlote ragen,
da wollen wir mit schwiel`ger Hand der Arbeit Los gern tragen.
Und wo das Glas in dunkler Nacht geschmolzen und gekläret,
wird der Pokal zurechtgemacht, den frohe Jugend leeret.

Drum preis` ich dich mit Herz und Mund und bin dir treu verschworen,
mein Heimatdorf im Talesgrund, in dem ich einst geboren.
Mag auch die Welt viel schöner sein, viel schöner manche Lande,
ich will doch nur begraben sein im märk`schen Heimatsande!

 

Lesen sie auch, wie das Heimatlied entstanden ist ...

[zurück]